FASHION, LIFESTYLE & MORE

#selfmade – Misosuppe

Ich muss ehrlich sagen… die Asiatische-Küche begeistert mich immer wieder am meisten! Aktuell hat es mir die Misosuppe total angetan & deswegen dachte ich mir – warum mache ich das nicht mal selber?! Kann doch nicht so schwer sein! Ist es auch nicht, nur etwas Zeit intensiv – ABER ES LOHNT SICH SO SEHR! <3

Das Rezept ist super einfach – Zutatet die ihr vielleicht speziell im Asiamarkt besorgen solltet sind: Misopaste (Dunkel), Sojasauce, Ramennudeln & gefrorene Edamame (geschält) – Ansonsten bekommt ihr alles weitere entspannt im Supermarkt. Ich verwende folgendes Gemüse am liebsten: Frühlingszwiebeln, rote Zwiebeln , gebratene Champignons, Edamame (geschält), gebackenen Blumenkohl/Brokkoli

Zubereitung der Miso-Brühe: 2 EL Misopaste (dunkel) + 2 TL Gemüsebrühe + 1 EL Sojasauce mit 1L Wasser aufkochen lassen – ready.

Gemüse zubereiten: Edamame (Bohnen) 2 Minuten in kochenendes Wasser geben (nicht länger!) / Champignons in Würfel schneiden und mit roten Zwiebeln in der Pfanne anbraten / Brokkoli- & Blumenkohl Röschen im Ofen bei Grillfunktion scharf „backen“ / Frühlingszwiebeln schnippeln

Eier kochen je nach Größe 6-7 Minuten sonst werden sie zu hart.

Ramennudeln kochen – wie auf der Packung beschrieben!

Ansonsten wird jetzt nur noch schön angerichtet und das wars! ENJOY! 🙂

#hugs – René



You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das:
    Datenschutzinfo