FASHION, LIFESTYLE & MORE

ICH BIN EIN JUNKIE!

Lass dir das mal durch den Kopf gehen…

Ich hatte eigentlich einen Termin bei einer HNO Klinik gemacht, um mir Hilfe für mein Schnarch-Problem zu holen.

Bei einem großen Blutbild, welches eigentlich dazu dienen sollte meiner nicht verheilten Mandelentzündung auf den Grund zu gehen, wurde mit erschrecken festgestellt, dass meine Leberwerte eine Katastrophe sind. Man selbst kann sich darunter nicht wirklich etwas vorstellen, doch nach einem ausführlichen Gespräch wurde mir klar wo das Problem herkommt…

Ich bin ein Junkie! Jau, das habe ich mir vor ein paar Tagen mal selbst sagen & eingestehen müssen. Durch meine nicht verheilte Mandelentzündung habe ich in einem Zeitraum von 1,5 Monaten, drei starke Antibiotika zu mir genommen und einen MENGE Schmerztabletten. Damit fing alles an…

Dann begangen unsere Reisen. Bangkok, Singapur, Bali & New York 2x – purer Stress für den Körper… angeschlagen, schlapp, Fieber, Gliederschmerzen. Egal, ich habe die Tage eiskalt durchgezogen. Vollgepumpt mit irgendwelchen Medikamenten, Schmerztabletten & Nahrungsergänzungsmitteln, um durchzuhalten. Es hat auch wunderbar funktioniert.

Das Ganze fand meine Leber halt gar nicht cool. Eine toxische Reaktion war nun die Folge… Und der Wert war so hoch wie bei einem Alkoholiker oder einem Drogenabhängigen. Das hat mich richtig fertig gemacht, ich bin beim Arzt raus und musste erstmal durchatmen. Mir kamen die Tränen… ich war fix und fertig.

ICH HATTE ANGST!

Ich habe mir so krass eine Art Pillencocktail jeden Tag eingeschmissen, um durch den Tag zu kommen, ist das nicht krank? JA! Wir haben ein 2. Blutbild machen lassen, um sicher zu gehen, ob das wirklich stimmt. Ich habe daraufhin komplett auf alles verzichtet, was die Leber belastet, sei es fettiges Essen, Alkohol und jegliche Form von Medikamenten und ich habe richtig mit Kopfschmerzen zu kämpfen gehabt… Eine Folge des „Entzugs“.

Nach einem erneuten Blutbild (14 Tage später) wurde Gott sei dank wieder Entwarnung gegeben. Die Leberwerte sind wieder im Normbereich und ich kann wirklich froh sein das es „NUR“ eine kurze toxische Reaktion war und kein dauerhaftes Problem.

Seitdem ist mir erstmal bewusst geworden, für welche Kleinigkeiten man sich irgendwelche Medikamente, die freiverkäuflich sind, zu sich nimmt – oder? Selbst im Fernsehen, sieht man überall nur noch Werbung für Apotheken online Produkte oder Medikamente… Ohne scheiß seit diesem Vorfall bin ich erstmal richtig abgeneigt und versuche alles ohne Medikamente oder ähnlichem zu „verkraften“ und muss ganz ehrlich sagen, es funktioniert gut. Die Kombination aus einer guten Ernährung, Bewegung (Sport) und einfach viel viel viel trinken sind der beste und einfachste Weg.

Lasst Euch das mal durch den Kopf gehen und versucht Euch mal selbst zu beobachten. Das ist ziemlich gruselig…

#hugs






You Might Also Like

4 Comments

  • René Gärtling
    29. Januar 2019 at 12:50

    Hey Dorie,
    ja es ist wirklich total erschreckend! Du kannst dir nicht vorstellen, wie schockiert ich einfach war…
    Deswegen möchte ich das einfach teilen… Menschen sind keine Maschinen!! Sehr gut das du das zurück geschraubt hast :))

    #hugs – René

  • Dorie
    29. Januar 2019 at 12:22

    Wow, wusste gar nicht, dass das so arg ausarten kann. Ich bin mit Schmerzmitteln auch stark zurück gefahren, nachdem man immer wieder liest wie schädlich die sind. Jetzt nehme ich nur noch welche, wenn ich es wirklich gar nicht mehr aushalte. Deine Geschichte bestätigt mich da. Gut, dass es dir wieder besser geht!
    Liebe Grüße
    Dorie

  • René Gärtling
    28. Januar 2019 at 17:51

    Hey Tatjana,

    ja du hast total Recht! Das ist wirklich gefährlich… und ich habe die Retourkutsche bekommen 🙁

    #hugs

  • Tatjana
    28. Januar 2019 at 14:49

    Hey 🙂 das kenne ich von meiner Arbeit 🙂 wie schnell man in sowas reinrutscht und leider in dieser Gesellschaft auch immer funktionieren MUSS auf Biegen und Brechen :-/ schade, dass man dazu zum Teil sogar getrieben wird und sich damit in Gefahr begibt
    Lg Tatjana

Leave a Reply

*

%d Bloggern gefällt das:
Datenschutzinfo